AGB - Vermietung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

des SUP-Verleih-MV

Hagen Gohlke

Schulstraße 2 a

17139 Malchin

 

Telefon:0152 28893599

E-Mail: info@sup-verleih-mv.de

 

-nachfolgend Vermieter-

 

für die Vermietung von SUP und Zubehör sowie Nebenleistungen.

 

 

§ 1 Mietobjekte/Leistungsumfang

Der Vermieter vermietet regelmäßig Stand-Up-Paddeling Boards (SUP), Trockensäcke,

Neoprenanzüge und weiteres Zubehör an seine Kunden (Mieter). Daneben stellt der Vermieter einen

Bringservice für die Mietobjekte zur Verfügung und erbringt die Endreinigung der SUP sowie weitere

Nebenleistungen.

 

 

§ 2 vorzulegende Dokumente

(1) Der Mieter muss bei Übergabe des Mietobjekts einen gültigen Personalausweis oder Reisepass

vorlegen. Der Vermieter ist berechtigt, zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses, insbesondere der

Geltendmachung von Ansprüchen eine Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses zu

verlangen und die Kopie bis zur vollständigen Abwicklung des Vertragsverhältnisses zu verwahren.

(2) Die Ausgabe des Mietmaterials an Dritte kann auch durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht

des Mieters erfolgen. In diesem Fall ist jedenfalls Name, Anschrift und die Telefonnummer, unter der

der Mieter für die Dauer des Mietverhältnisses erreichbar ist, mitzuteilen.

 

 

§ 3 Sicherheit

(1) Mit Abschluss des Mietvertrages bestätigt der Mieter, dass er Schwimmer ist.

(2) Der Vermieter weist darauf hin, dass für Nichtschwimmer und für Kinder bis zur Vollendung des 14.

Lebensjahres Rettungswestenpflicht besteht. Der Vermieter empfiehlt darüber hinaus aufgrund der

bestehenden Unfallgefahr allen Personen das Tragen von Rettungswesten.

 

 

§ 4 Zahlung

(1) Die Zahlung des Mietzinses erfolgt vor Übergabe des Mietobjektes in bar.

(2) Die Mindestmietzeit beträgt eine Stunde

 

 

§ 5 Pflichten des Mieters

(1) Bei Übergabe des Mietobjektes hat der Mieter den Vermieter auf vorhandene Schäden und

Verschmutzungen hinzuweisen.

(2) Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt während der Mietzeit schonend und fachgerecht zu

behandeln, alle für die Benutzung maßgeblichen Vorschriften (insbesondere das

Wasserverkehrsrecht) einzuhalten und regelmäßig zu prüfen, ob sich das Mietobjekt in einem

verkehrssicheren Zustand befindet.

(3) Das Mietobjekt darf nur für die vertraglich vereinbarten Zwecke des Wassersports im gesetzlich

erlaubten Rahmen genutzt werden.

 

 

§ 6 Kaution

(1) Der Mieter ist verpflichtet, bei Beginn der Mietzeit als Sicherheit für die Erfüllung seiner Pflichten

zusätzlich zum Mietpreis eine Kaution zu leisten.

(2) Der Vermieter nicht verpflichtet, diese Sicherheit von seinem Vermögen getrennt anzulegen. Eine

Verzinsung der Sicherheit erfolgt nicht. Der Vermieter kann seinen Anspruch auf Leistung einer

Sicherheit auch längere Zeit nach Beginn des Mietverhältnisses geltend machen.

 

 

§ 7 Anzeigepflicht

Nach einem Unfall, Diebstahl oder sonstigem Schaden hat der Mieter unverzüglich den Vermieter

über alle Einzelheiten des Ereignisses, das zum Schaden geführt hat, zu informieren. Das gilt auch

dann, wenn das Mietobjekt gering beschädigt wurde und auch bei selbstverschuldeten Unfällen ohne

Mitwirkung Dritter.

 

 

§ 8 Haftung des Vermieters

(1) Der Vermieter haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

(2) Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Vermieter außer im Falle der Verletzung des Lebens, des

Körpers oder der Gesundheit nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt

werden.

(3) Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Produktions- und

Nutzungsausfall, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden wegen

Ansprüchen Dritter, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit außer bei Verletzung des Lebens, des

Körpers oder der Gesundheit ausgeschlossen.

(4) Eine weitergehende Haftung als in diesem Vertrag ist ohne Rücksicht auf die

Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

(5) Vorstehende Haftungsbeschränkungen bzw. –ausschlüsse gelten jedoch nicht für eine gesetzlich

zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung (z. B. gemäß Produkthaftungsgesetz)

oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

(6) Soweit die Haftung nach Ziffern 2und 3 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die

persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter, Organe und Erfüllungsgehilfen des

Vermieters.

 

 

§ 9 Haftung des Mieters

(1) Bei Schäden am Mietobjekt, Verlust oder Mietvertragsverletzungen haftet der Mieter grundsätzlich

nach den allgemeinen Haftungsregeln. Demnach haftet der Mieter dann nicht, wenn er die

Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.

(2) Der Mieter haftet unbeschränkt für sämtliche Verstöße gegen Verkehrs und Ordnungsvorschriften

und sonstige gesetzliche Bestimmungen sowie für sämtliche Besitzstörungen, die er verursacht. Der

Mieter stellt den Vermieter von sämtlichen Buß- und Verwarnungsgeldern, Gebühren und sonstigen

Kosten frei, die Behörden oder sonstige Stellen anlässlich solcher Verstöße von der Vermieterin

erheben.

 

 

§ 10 Rückgabe des Mietobjekts

(1) Der Mietvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Mietzeit. Setzt der Mieter den Gebrauch des

Fahrzeugs nach Ablauf der vereinbarten Mietzeit fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. §

545 BGB findet keine Anwendung

(2) Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter das Mietobjekt zum Ablauf der Mietzeit in

vertragsgemäßem Zustand, insbesondere frei von Schäden und Verschmutzungen am vereinbarten

Ort und zur vereinbarten Rückgabezeit zurückzugeben.

(3) Gibt der Mieter das Mietobjekt zum Ablauf der vereinbarten Mietdauer nicht an den Vermieter

zurück, ist dieser berechtigt, für die Dauer der Vorenthaltung als Nutzungsentschädigung ein Entgelt

mindestens in Höhe des zuvor vereinbarten Mietzinses zu verlangen; die Geltendmachung eines

weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen.

(4) Bei Rückgabe vorhandene Schäden oder Verschmutzungen - soweit diese bei Übergabe (siehe §

5 Abs.1) nicht vorhanden waren - kann der Vermieter auf Kosten des Mieters beseitigen oder

beseitigen lassen.

 

 

§ 11 Datenschutzklausel

(1) Der Vermieter in Person Herr Hagen Gohlke, Schulstraße 2a,17139 Malchin ist die verantwortliche

Stelle im Sinne des Datenschutzrechts.

(2) Die personenbezogenen Daten des Mieters werden für Zwecke der Vertragsbegründung,

-durchführung oder -beendigung vom Vermieter oder einen durch ihn mit der Vermietung vor Ort

beauftragten Dritten erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Übermittlung an sonstige Dritte erfolgt nur,

soweit dies für die Vertragserfüllung erforderlich ist. Eine darüber hinausgehende Verwendung bedarf

der gesetzlichen Erlaubnis oder der Einwilligung.

 

AGB- Vermietung Stand: 01.08.2018